Basisausbildung Wertschätzende Kommunikation

In der Basisausbildung lernen Sie die Anwendungsmöglichkeiten der Wertschätzenden Kommunikation tiefer kennen. Es geht um das Verinnerlichen einer wertschätzenden Haltung, aus der heraus wir klar sprechen und selbstbestimmt handeln. Sie gewinnen mehr Sicherheit in den Dialogen und lernen, die Wertschätzende Kommunikation immer mehr in Ihren privaten und beruflichen Alltag zu integrieren. Das Training lebt von der strukturierten und abwechslungsreichen Aufbereitung der Inhalte aus den verschiedenen Anwendungsbereichen. Sie lernen aus eigenen Erfahrungen, vom empathischen Hören und Begleiten anderer Personen sowie in den Gruppenprozessen.


Inhalte

  • Selbstempathie bei äußeren und inneren Auslösern
  • Selbstverantwortung und Selbstklärung
  • Aufrichtig und überzeugend die eigenen Anliegen in vier Schritten vertreten
  • Empathisch auf andere Menschen eingehen
  • Gespräche/Konfliktgespräche bis zu einer Lösung führen
  • Ärger-Prozess
  • Umgang mit Selbstvorwürfen und Fehlern
  • Nein sagen – Nein hören
  • Mit starken Emotionen empathisch umgehen
  • Bedauern und daraus lernen / anderen gegenüber Bedauern ausdrücken
  • Wertschätzung und Dankbarkeit für sich und andere

Ihre Ziele

  • Wertschätzender Umgang mit sich selbst und anderen.
  • Selbstverantwortung übernehmen.
  • Empathisches Zuhören.
  • Feedback geben und nehmen
  • Transformation von starken Gefühlen und Emotionen, wie  Frust, Ärger oder Stress, bei sich und bei anderen.
  • Gelassener Umgang mit Konfliktsituationen und -gesprächen.

Lerngruppen

Neben den Zielen und Inhalten bietet die Ausbildungsgruppe einen Rahmen, in dem Sie über einen längeren Zeitraum mit einer festen Gruppe die Wertschätzende Kommunikationen leben und lernen. Es entstehen Lerngruppen, die von den Teilnehmenden organisiert werden. So entsteht durch das Miteinander eine Weitentwicklung, die in kurzen Seminaren nur selten erreicht werden.


Zusatz-Informationen

Wie wir arbeiten:

Um für Sie eine optimale Ausbildung und Weiterentwicklung zu erreichen, arbeitet Beate Brüggemeier mit einer oder zwei Assistentinnen/Assistenten, um auch in Kleingruppen eine umfassende Beratung zu garantieren. „Ich möchte das leben, was ich trainiere“, sagt Beate Brüggemeier und vermittelt genau das in ihren Ausbildungsgruppen. Dies wird umgesetzt anhand von: 

  • Gruppen-, Partner- und Einzelarbeit, Vortrag -Wissensvermittlung
  • Praxisorientierte Fallbeispiele und Rollenspiele
  • Reflexion in Kleingruppen und im Plenum
  • Kreative und erlebnisorientierte Übungen
  • Wahrnehmungsübungen und Körperübungen
  • Ausbildungsbegleitende Lernpartner/innen und Lerngruppen
 

Anerkennung zur Trainerin/zum Trainer für Gewaltfreie Kommunikation:

Das Training wird beim Fachverband Gewaltfreie Kommunikation e.V . zur Anerkennung als Trainer/in angerechnet. 

Die Anerkennung als Trainer/in ist ein eigener Prozess. Informationen und Unterlagen zur Anerkennung finden Sie auf der Internetseite des Fachverbands Gewaltfreie Kommunikation e.V.

Akkreditierung

Die Ausbildung ist als Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahme für Lehrkräfte (IQVO) akkreditiert.

Der Veranstalter der Basisausbildung ist der Frankfurter Ring e. V.

Die Organisation und Anmeldungen erfolgt über den Frankfurter Ring

Fragen zum Inhalte und zur Vorgehensweisen beantwortet Ihnen gerne Beate Brüggemeier.


Voraussetzungen

Die Teilnahme an einem Einführungskurs für Wertschätzende Kommunikation.


Termine:

Gemeindezentrum Diedenbergen
Casteller Str. 37, 65719 Hofheim, im ersten Stock. Bitte benutzen Sie den Seiteneingang.
1. Modul: 23.11.2017 | 4 Tage Gesamt 16 Tage
10 bis 18 Uhr, am 4. Tag bis 17 Uhr.
2. Modul: 01.02.2018 | 4 Tage
10 bis 18 Uhr, am 4. Tag bis 17 Uhr.
3. Modul: 03.05.2018 | 4 Tage
10 bis 18 Uhr, am 4. Tag bis 17 Uhr.
4. Modul: 14.06.2018 | 4 Tage
10 bis 18 Uhr, am 4. Tag bis 17 Uhr.
2.680,00 Euro

Training buchen:

    Basisausbildung Wertschätzende Kommunikation
    ab 23.11.2017 | Gemeindezentrum Diedenbergen
    Ich habe die AGB's gelesen, und melde mich hiermit verbindlich an.